Fotograf und Model - Tipps für Amateurmodels und Einsteiger - koeln-fotodesign

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotograf und Model - Tipps für Amateurmodels und Einsteiger

Ratgeber für Modeleinsteiger
Was sollte zwischen Fotograf und Model geregelt sein ?



Art und Ort der Aufnahmen
Es leuchtet ein das das Model vorher genau über die Art des Shootings informiert werden sollte. Schließlich ist es ein großer Unterschied ob man für Akt , Beauty oder Fashion vor der Kamera steht. Daher sollten sich beide Seiten vorher genau absprechen welche Art von Aufnahmen geplant bzw. gewünscht sind. Dazu gehört auch der Treffpunkt und Location.

Honorar und Leistung ?  
Über Honorare für Newcomer gibt es ja die "tollsten" Vorstellungen und Träume darüber was angemessen ist. Daher hier keine konkreten "Zahlen" . Nur der Tipp , bleiben Sie realistisch. Es gibt im Internet eine Vielzahl von Portale die aktuelle seriöse Auskünfte erteilen. Generell werden bei der Zusammensetzung des Honorar folgende Punkte berücksichtigt: Gesamterscheinung des Models , Erfahrung , Art des Shootings , Verwendung der Aufnahmen und vieles mehr.  Mit zunehmender Erfahrung und Häufigkeit Ihrer Buchungsanzahl pro Jahr steigt in der Regel auch Ihr Honorar. Das Honorar sollte Bestandteil einer schriftlichen Vereinbarung sein.

Verwendungszweck der Aufnahmen  
Ist in jedem Fall ein entscheidender Punkt für Model und Fotograf bzw. Auftraggeber. Wenn man nicht zu den Starmodel gehört wird man in der Regel eine Pauschale "Rechteübertragung" erwartet . Das Model erhält in der Regel ein paar Abzüge für Ihr Book. In jedem Fall danach fragen.

Schriftliche Vereinbarungen  
Wenn Sie über seriöse Agenturen gebucht werden läuft ohnehin alles mit klaren Vereinbarungen ab. Aber auch bei Privatpersonen oder wenn Sie mit Fotografen zusammen arbeiten, sollten Sie den "Wert" einer schriftliche Vereinbarung nicht unterschätzen. In der Rubrik Musterverträge gibt es ein paar Verträge an denen Sie sich orientieren können. Einen Anspruch Vollständigkeit haben diese nicht. Schließlich gibt es so etwas wie Vertragsfreiheit.

Geplante Einstellungen  
Es leuchtet ein, dass die Art der vorgesehenen Aufnahmen vor dem Fototermin ganz klar zwischen Model und Fotograf abgesprochen werden sollten Zu schnell kann es hier zu Missverständnissen kommen. Das muss nicht sein. Deshalb vor dem Shooting eine ganz klare Absprache treffen.

weitere Themen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü